Tierliebe

Ursula Kaiserin. Rübenkoppel 1, 23564 Lübeck

An die

HANSESTADT Lübeck

Gesundheitsaufsichtsamt

Lübeck

 

Lübeck, 30. April 2002

Tierabgabe / Verteiler weltweit / Bitte in alle Sprachen übersetzen lassen! **2018 


 

Möglicherweise ist es von Fall zu Fall unterschiedlich und am Sichersten für den Kreislauf des Lebens, dass der Überdimensionale Bereich die "Haustiere" entfernen werden sollte, da der traurige Verdacht einer "Seelen-Verwandtschaft" mittlerweile nicht mehr ausgeschlossen werden kann! (Reinkarnation)

 

Sehr geehrte Lübecker, sehr geehrte Tierärzteschaft, sehr geehrte Händler der Zoofachgeschäfte,

sicherlich werden Sie informiert sein von der Existenz auch Ihrer Kaiserin und verstanden haben, dass unbedingter Gehorsam zu leisten ist.

Das gilt für jedermann, auch Ihre Kaiserin kann nicht einfach über die Stränge schlagen und muss für sich immer die richtigen Entscheidungen treffen.

Sie werden bald feststellen, dass alle Schreiben Ihrer Kaiserin bestätigt werden und Sie somit auf der sicheren Seite sind.

Sollten Sie jedoch der Meinung sein trotz allem nicht gehorchen zu müssen, weil Sie etwas ganz Besonderes sind, dann lernen Sie das Temperament Ihrer Kaiserin kennen und zwar durch ihren Knüppel; so wissen Sie dann endlich wer etwas besonderes ist!

Sie werden alle Ihre Hunde und Katzen nach und nach an die Gesundheitsaufsichtsbehörde abgeben und zwar möglichst durch die Tierärzteschaft oder falls nötig, ein Tierheim mit dem Tier in den Abendstunden aufsuchen müssen.

Sollten Kinder davon betroffen sein, was wohl sehr häufig der Fall sein wird, sorgen Sie bitte für einen Ausgleich wie für einen Vogel mit Käfig, einen Hamster oder ein Meerschweinchen, auch wenn das Kind sich zuerst sehr dagegen sperren wird.

Ebenso alten Leuten, die sich von ihrem Tier nicht trennen können, verschreiben Sie bitte einen Vogel mit einem schönen Käfig und Futter.

In ganz extremen Fällen, dort wo das Kind sich entscheiden würde aus dem Leben zu treten, durch diesen ganz dringenden unabwendbaren Befehl, werden Sie sich bitte viel Zeit und Aufmerksamkeit für das Kind nehmen und sollten vielleicht den Gedanken an ein Geschwisterchen in Betracht ziehen, wenn die Beziehung noch stimmt.

Ebenso für alte einsame Menschen, die durch diesen Befehl ihrem Leben ein Ende setzen würden, muss für ein Familienmitglied oder eine freundschaftliche Beziehung durch einen Menschen gesorgt werden.

In ganz extremen Fällen darf das Tier das Haus noch bewohnen aber nicht mehr am Tage verlassen. **

Ab 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr in der Frühe, wenn alle Kinder im Bett sind, dann dürfen Sie mit Ihrem Tier Gazzi gehen, allerdings nur noch mit Mülltüte, Handfeger und Kehrschaufel.

Sollten Sie sich nicht an die Zeiten halten und die Großzügigkeit dieser gebotenen Möglichkeit ausnutzen, dann kommt das Tier sofort durch das Gesundheitsaufsichtsamt weg!

Es gibt nicht nur Sie und Ihre Tierliebe, es gibt auch noch Menschen, besonders Kleinkinder, die ganz große Schwierigkeiten mit solch einer Tierliebe haben, da einige Kinder noch normal aufwachsen.

Jeder der einen Affen, eine Schlange, Spinnen, Raubkatzen, Mäuse, Reptilien und ähnliche Tiere zu Hause hält, muss wissen, dass auch diese Tiere bei Zeiten aus dem Hause müssen.

Die Katzen sollten durch das Gesundheitsaufsichtsamt ergriffen und abgeholt werden.

Auch hier gibt es Ausnahmefälle, wobei dann jedoch die Katzenhalter behördlich registriert werden sollten, damit auch der Zuwachs überwacht und eingedämmt werden kann.

Sollte die Tiernahrungsindustrie weiter auf vollen Touren bezüglich Hunde- und Katzenfutter laufen, dann werden die Menschen damit versorgt werden müssen, die diesen Unsinn weiter betreiben wollen.

Mit anderen Worten, diejenigen erhalten eine Zeit lang keine Lebensmittel mehr sondern nur noch Hundefutter oder Katzennahrung.

Stellen Sie bitte die gesamte Industrie auf die Aufräumungsarbeit um.

Wer noch länger mit einem Tier kommuniziert, der sollte eigentlich konsequent sein und nicht nur seine Freundschaft und sein Heim mit dem Tier teilen, dann sollte er auch das Futter mit dem Tier teilen.

Es enthält genügend Proteine und Spurenelemente, jedoch sollten Sie dann eines Tages bellen oder miauen, dann gehen Sie bitte in ein Zoofachgeschäft und lassen sich dort richtig beraten.

Die Tierärzteschaft ist bereits schriftlich informiert und alarmiert, auch ist diese für viele Menschen doch harte Maßnahme durch jenes Schreiben begründet.

Sie sollen nicht geärgert, bestraft oder unterdrückt werden, auch soll Ihr Leben nicht noch langweiliger werden als es bereits schon ist, jedoch bestimmen nicht mehr Sie als sogenannte Tierfreunde wo der Weg lang geht und vollgeschissen ist und wo nicht.

Hasen und Kaninchen sind möglicherweise auch geeignet als ein Ersatz, jedoch sind diese Tiere nur draußen im Stall zu halten und man sollte wissen, dass diese Tiere ihre Krallen nicht einziehen können.

Auch Zierfische könnte man noch als Alternative zulassen, ebenso ist gegen ein Pferd auch nichts einzuwenden, wenn es ausschließlich mit der Natur verbunden bleibt und nicht in einer Zuchtanstalt gehalten wird.

Wer sich in Zukunft mit einem Tier identifiziert und sich auch so verhält, wird dann auch so behandelt; dann heißt es Aus, Platz, Sitz und Raus!

Ihre Kaiserin hat selbst mit einem Hund unter einem Dach leben müssen, wusste jedoch immer, wie der Mensch mit dem Tier umzugehen hat.

Informieren Sie bitte alle Zoofachgeschäfte und die gesamte Tierfutterindustrie entsprechend dieser Auflage.

Tierfutter sollte es nur noch ausschließlich in Zoofachgeschäften geben, sodass alle Lebensmittelketten dringend aufgefordert sind, ihr gesamtes Tierwarensortiment an die Zoofachgeschäfte abzugeben.

Sie müssen damit rechnen, dass zu einem späteren Zeitpunkt diese Art von Tier ganz plötzlich verschwunden sein wird, denn was vor Jahren so harmlos mit Lassi und Fuhry begann, soll nun mit dem besten Freund Charlie und mit Kommissar Rex enden.

Frau Gö..., Zoo - Gö........(nicht mehr aktuell) in Lübeck sollte in Zusammenarbeit mit der Tierärzteschaft die Leitung sämtlicher Zoofachgeschäfte in Schleswig- Holstein für diese unabwendbare Maßnahme übertragen werden.

i. A. Kaiserin

2018** Möglicherweise ist es von Fall zu Fall unterschiedlich und am Sichersten für den Kreislauf des Lebens, dass der Überdimensionale Bereich die "Haustiere" entfernen werden sollte, da der traurige Verdacht einer "Seelen-Verwandtschaft" mittlerweile nicht mehr ausgeschlossen werden kann! (Reinkarnation)

© 2017 ursula-sabisch-weltkulturerbe.com - Website erstellt mit Zeta Producer CMS