• The World-Cultural-Heritage

    Das Weltkulturerbe & Der Kulturschock

Selbstbetrug

Ihre Projekte und meine genauen Beobachtungen.

Ergebnis: Selbstbetrug

Wir helfen da, wo die Not am größten ist. Folgende Arbeitskreise gibt es hier.

Arbeitskreis "Kinder": Förderung von Kindertagesstätten und Kindergärten

  • Arbeitskreis "HIV": HIV-Beratung und Betreuung der Selbsthilfegruppe
  • Arbeitskreis "Gegen Armut": tägliche Essensausgabe, Second-Hand-Kaufhaus
  • Arbeitskreis "Eine Welt": Eine-Welt-Laden, Info-Aktionen rund ums Thema

Diese genauen Beobachtungen betreffen nicht jeden Beteiligten.......jedoch die meisten davon!

Auch ich helfe gerne, weil ich erkannt habe, dass es weltweit diesbezüglich an Kompetenz sehr mangelt!

Bedauerlicherweise sind viele Helfer oder Helferinnen, welche sich gerne und freiwillig mit hilfsbedürftigen Menschen umgeben,  häufig durch ihr Leben mental hilfsbedürftig geworden, indem diese Leute erkannt haben, dass ihnen das Leid anderer Menschen hilft den Alltag mit all seiner Last besser tragen zu können.

Somit verstecken sich viele Leute hinter den Schwächsten der Schwachen und lassen diese dadurch auch nicht so leicht aus diesen hilfsbedürftigen Kreisen  herauskommen, selbst wenn eine reale Möglichkeit dazu bestünde!

Ganz im Gegenteil. Es gibt auch bereits viele ältere Leute, die bringen oder wünschen schon die Enkelkinder oder Kinder in diese hilfsbedürftigen Kreise, weil sie dadurch die Möglichkeit erhalten könnten, noch gebraucht zu werden.

Doch auch die alten und weisen Bewohner der Pflegeheime oder Altersheime erkennen oder durchschauen das Pflegepersonal diesbezüglich ziemlich schnell,  sind jedoch den Helfern mehr oder weniger ausgeliefert oder aber sie sehen sich verpflichtet, diesen Personengruppen zu helfen, indem sie stillschweigend Befehle der Helfer entgegennehmen und somit  dulden.

An dieser Stelle sollte man nicht unerwähnt lassen, dass viel Geld durch die Hilfsbedürftigkeit Anderer verdient werden kann und durch die Beschaffung vieler Arbeitsplätze * im sozialen Bereich und im sozialpsychologischen Bereich* diesbezüglich sehr viel Geld verdient wird!

Natürlich gibt es immer noch Menschen, die aus einem natürlichen Motiv heraus anderen helfen wollen, wodurch  vorrangig die Nächstenliebe und der Wunsch zählt,  etwas für andere Menschen zu erreichen oder mitzuhelfen, damit sich diese hilfsbedürftigen Menschen besser im Leben zurrechtfinden können beziehungsweise um eines Tages gar ohne Hilfe auskommen zu können.

Das oben Genannte sind natürlich teilweise harte Unterstellungen für Einige, jedoch ist im Allgemeinen bekannt, dass Behinderte oder Schwache immer etwas Besonderes umgibt und auszeichnet!

Es ist häufig ein angenehmer Umgang mit den Behinderten oder Schwachen arbeiten zu können, der die Beschäftigten in der Regel auszeichnet und auf den man sich immer berufen kann.

So sollte sich jeder betroffene* Mensch diesbezüglich selbst fragen, worin das eigene Defizit liegt und durch wen oder was es vorhanden ist.

Dann sollte man versuchen es zu benennen, um sich selbst besser einbringen zu können und nicht, um sich selbst besser hinter Anderen verstecken zu können, besonders hinter denen, die einen Menschen mental nicht verletzen können.

Genau das ist meine Beobachtung, die meine Person immer wieder aufs Neue bestätigt bekommt, wenn ich mich mit Helfern jeder Art beschäftige.

Fazit:

Zuerst sind Diejenigen an der Reihe, die etwas Besonderes umgibt. Erst dann kommen Diejenigen an die Reihe, die sich hinter diesen besonderen Menschen verstecken konnten.

Und das geschieht in der Regel nur durch Menschen, die sich ausschließlich der Anderen wegen für diese Berufung oder für diesen Beruf in den Sozialdiensten entschieden haben, wobei das Wort „dienen“ für diese Menschen kein Fremdwort ist!

Es ist sehr, sehr schade, dass es solch ein Schreiben geben muss, auch weil es die Menschen mit reinen Motiven in ein falsches Licht rücken könnte!

Ursula Sabisch

Lübeck, 5. Oktober 2016

PS.: Vergessen Sie und andere bei einem Selbstbetrug bitte nicht, dass es natürlich Einen gibt, der genau wissen wird, wie es um Sie und um diesen und jenen Menschen in Wahrheit wirklich bestellt ist!

An diesem Punkt sollte man sein Defizit zweispurig überdenken und das Haustier ebenfalls einbeziehen, da auch ganz besonders ein Tier diesbezüglich missbraucht wird und man sich hinter einer Tierliebe sehr gut verstecken kann! 

Please let this document be translated in many languages and be handed over to the right places!

* Checked 11. Dec. 2018

© 2017 ursula-sabisch-weltkulturerbe.com - Website erstellt mit Zeta Producer CMS